Illustrationen, Plakate und Theaterarbeiten

Mehr als 35 Jahre Arbeit haben einen riesigen Bestand an Plakaten, Grafiken, Publikationen, Bühnenbildern und Kostümen hervorgebracht. Seine Handschrift ist unverwechselbar und markant. Häufig bestimmt die große Liebe zum Extremen, sogar zum Radikalen seine Bildsprache, die von handfesten, derben Späßen bis zum Melancholisch−Heiteren, Poetischen reicht. Im Mittelpunkt seines Interesses steht dabei immer der Mensch. Das immer wiederkehrende Thema sind Gesichter, die Beschreibung menschlicher Züge, besonders als Ausdruck der jeweiligen Zeit und der sozialen Umgebung.

Volker Pfüller hat im Laufe der Jahre in umfangreichen Einzel− und Gruppenausstellungen seine Arbeit vorgestellt. Zudem sind seine Plakate mehrfach als „beste Plakate“ ausgezeichnet worden. 1983 erhielt er die Silbermedaille für Kostüm auf der Quadriennale für Bühnenbild in Prag, 1986 den Kunstpreis der DDR und 1994 wurde er zum Mitglied der international renomierten AGI (Alliance Grafique International) gewählt. Er hat für zahlreiche Theater Plakate, Bühnenbilder und auch Kostüme entworfen. Schon in den 80er Jahren machte ihn sein Engagement für die Münchner Kammerspiele auch im Westen bekannt. Daneben hat er u.a. für das Deutsche Theater in Berlin, das Münchner Stadtmuseum und die Stuttgarter Staatsoper gearbeitet. Mit seiner jüngsten Buchpublikation „Esel Eisbär Mensch, Milchreis und Hut!“ (2002) eröffnete er im Rahmen des Instituts für Buchkunst an der HGB Leipzig die Publikationsserie „Bilderbuch“. 23 eigene Verse stehen jeweils ganzseitigen, lustvoll sprühenden Bildern gegenüber.

Pfüller wurde 1939 in Leipzig geboren. Er studierte an der Fachschule für Angewandte Kunst Berlin und später an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Nach diversen Lehraufträgen wurde er 1990 Gastprofessor für Illustration an der GHK Kassel und 1991 Professor für Bühnenbild an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. 1997 folgte die Berufung an die HGB Leipzig; Volker Pfüller übernahm hier die Klasse für Illustration, die er bis heute leitet. Im September diesen Jahres wird der in Berlin und Leipzig lebende Künstler emeritiert.

Quelle: Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig − www.hgb−leipzig.de

Künstler im artspace Erdel & Schaulager

Öffnungszeiten

Donnerstag und Freitag: 11 bis 17 Uhr
Samstag: von 11 bis 15 Uhr

artspace Erdel Fischmarkt 3
& Schaulager Am Schallern 4

Gerne auch nach Vereinbarung.
Kontakt: 0941 - 70 21 94 und
Mobil 0170 - 31 80 748

Mail: wolf@erdel.de

Skype: wolf.erdel

Besuchen Sie auch unseren Kunst-Shop www.erdel-shop.de

artspace.erdel on instagramartspace.erdel on facebookyoutube-Kanal

Anmeldung Newsletter

Herzlich willkommen in unserem Newsletter, in dem wir Sie etwa alle 6 Wochen über Neuigkeiten und aktuelle Angebote im artspace und Schaulager informieren! Gleichzeitig erhalten Sie dann automatisch Einladungen zu allen unseren Vernissagen. Zur ersten Anmeldung ist es notwendig, vorher die Verwendung von Cookies in dem Block am Seitenende unten (artipool) zuzulassen Dann tippen Sie auf den Link "registrieren".

Angemeldet bleiben

Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt verschlüsselt. Die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.