Als hinreißende Sängerin ist Tanja Raith weithin bekannt. Unter dem Titel FARBFLUCHT eröffnet Tanja Raith dem Publikum eine weitere faszinierende Facette ihres künstlerischen Schaffens: Ihre farbintensiven Bild-Kompositionen. Aus malerischen, fotografischen und zeichnerischen Elementen entwickelt Tanja Raith Mixed-Media-Bilder. Sie verbindet digitale und analoge Elemente zu Gesamtkunstwerken.

Im Kinoformat 16:9 verdichten sich Fotografien nach und nach zu einer Szene, die im Kopf des Betrachters eine Geschichte ins Rollen bringen. Alle Collagen bestechen durch die enorme räumliche Wirkung. Sie ziehen den Betrachter förmlich hinein in das Raithsche Universum. Dort tanzen, sitzen, stehen und spielen Tanja Raith und Andi Blaimer in leuchtenden Landschaften, einer faszinierenden Symbiose aus Figurativem und Abstraktem, Symbolen und Assoziationen.

 

Tom Kristen schöpft seine Motive aus der Natur und seinem Lebensumfeld und zeigt sich als dabei als großer Geschichtenerzähler. Mal witzig, mal tragisch, mit viel Sinn für Komik.

Immer wieder Berge, Tische, Blumentöpfe und Wolken, reduziert in der Form, archaisch in der Anmutung. „Tom Kristen schüttet seine Bildwelten wie aus einer großen Spielkiste mit der Kraft des kindlichen Spiels, mit der Freiheit, die dem wilden Denken eigen ist.“, wie es Mechtild König Kugler formuliert.

Damit führt uns Tom Kristen unser Menschsein immer wieder vor Augen, die Freuden, die Mühen, unsere Hoffnungen, unsere Sehnsüchte, immer im Grundvertrauen auf die Schönheit der Schöpfung und die Werte des Humanismus.

In Tom Kristens Malerei gehen das mit liebenswürdigen Schwächen behaftete Menschein und das angestrebte Ideal poetische Alliancen ein.

Das Werk von Tom Kristen entdecken: https://erdel-shop.de/kunstwerke/tom-kristen

 

Astrid Schröders Markenzeichen ist es, mit dem Pinsel Linien zu ziehen, deren Länge von der Konsistenz der Farbe abhängt. Sie entwickelt ihr Werk aus dem Prinzip der Wiederholung, der Wiederholung des Farbauftrags, des Ein- und Ausatmens, der Ruhe und der unterschiedlich getakteten Bewegung.

Daraus entstehen in der Entwicklung ihres Werks in den mono – bis polychromen Linienbildern optisch immer stärker bewegte dreidimensionale Gefüge, wenn sie ihrer Intuition folgend, beim hoch konzentrierten Arbeiten den Gewichtungen von Linien und Feldern nachspürt und wenn sie ihre Handlung nutzt, Bewegungsmuster in ihren Bildern in Erscheinung treten zu lassen.

Die "kontrollierte Handschrift" wird zum Bildinhalt. Den Minimalismus der Linie, den Purismus der Zeilenordnung entwickelt Astrid Schröder seit 20 Jahren weiter, ausgehend von strengen konzeptuellen Ansätzen in grau bis hin zur polychromen Werkserie "shifting shapes".

Das Werk Astrid Schröders entdecken: https://erdel-shop.de/kunstwerke/astrid-schroeder

 

In Peter Dorns Arbeiten spielt seit Mitte der sechziger Jahre die Verwendung nicht-konventioneller Materialien eine tragende Rolle. Dorn fasziniert der Eigenwert von Material und Alltagsgegenständen. Dorns künstlerisches Wirken reicht weit über die Grenzen Regensburgs und der Region hinaus. Der Austausch mit Künstlerkolleginnen und -kollegen andernorts, Ausstellungstätigkeiten und Ausstellungsbeteiligungen führten ihn unter anderem nach Köln, Essen, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart und München, aber auch ins Ausland wie nach Pilsen oder Bratislava.

Seine Arbeiten wurden in die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München, die Sammlungen der Universitäten Regensburg und Passau, in die Sammlung des Bezirks Oberpfalz Schwandorf sowie in Regensburg in die Galerie Ostbayerische Kunst des 20. Jahrhunderts, die Sammlung OBAG (E.ON) und die Sammlung der Sparkasse aufgenommen.

Aus der Begründung der Kulturpreis-Jury 2020: „Peter Dorn, eine Künstlerpersönlichkeit der ‚besonderen Art‘: zurückhaltend, fast still bereichern seit Jahren seine radikal angedachten, objekthaften, aber auch zeichnerisch angelegten Interventionen oder Installationen das Kunstleben der ostbayerischen Region.“

Das Werk Peter Dorns entdecken: https://erdel-shop.de/kuenstler/peter-dorn

 

Handwerklich meisterhaft und geistig frei. Mit diesen Eigenschaften transformiert Katharina Claudia Dobner Bühnenstoffe zu neuen Aussagen. Ob für das Theater oder in freien Arbeiten – meist in feiner Tusche – immer geht es Katharina Claudia Dobner in ihrer künstlerischen Arbeit um eine starke Aussage, um eine klare Stellungnahme. Als Bühnen- und Kostümbildnerin steht Katharina Claudia Dobner mit ihrem eigenständigen Werk in der Tradition der text- und werktreuen Ausstattungsarbeit, der eine gehörige Portion Zeitgeist eingehaucht wird.

In ihren Bühnenkonzeptionen arbeitet Katharina Claudia Dobner reduziert, mit einer klaren Linienführung. Licht und Farbe bilden einen starken Kontrast zur Ruhe des Bühnenraums. In der Auswahl der Farben setzt sie auf intensive Farben, oft die Grundfarben. Die Kostüme sind detailliert. Rückgriffe auf historische Bezüge durch entsprechende Accessoires unterstreichen den Charakter der Figur.

Katharina Claudia Dobner bevorzugt Verfremdungstechniken, Überlagerungen von komplementären Elementen, das Spiel mit Kontrasten und mit verschachtelten Innen-Außen-Perspektiven.

Bei eigenen Kunstaktionen, wie beim Popkulturfestival in Regensburg zeichnet sie mit Vorliebe ausgefallene, schillernde Freaks, Aliens und Märchenwesen.

Arbeiten von Katharina Claudia Dobner entdecken: https://erdel-shop.de/kunstwerke/katharina-claudia-dobner

 

 

1946 in Madrid geboren, Studium der bildenden Künste in Lima, Mailand und Madrid, Promotion in Philosophie.

Professur an der Universität in Madrid, Dekan und Vizerektor an der Universität Vigo, deren Fakultät der Bildenden Künste von ihm gegründet wurde.

Juan Fernando de Laiglesias Kunst analysiert auf experimentelle Weise die Beziehung zwischen der formalen Qualität der Objekte und ihrer funktionellen symbolischen Bedeutung. Charmant, gewitzt, hintersinnig. Das letzte Werk einer Ausstellung entsteht oftmals vor Ort unter Einbeziehung des Vernissagenpublikums.

Zahlreiche Publikationen, mehr als 30 Ausstellungen, vielbeachtete Kunstprojekte in Lateinamerika und Europa. Künstler der Galerie seit 2008.

Juan Fernando de Laiglesia entdecken

Premium Selektion: Kunstwerke von Juan Fernando de Laiglesia in unserem online-Kunstshop

 

"Sucht man so etwas wie das Gravitationszentrum nicht nur der Leipziger, sondern der deutschen Nachwende-Illustratoren-Szene, landet man ziemlich folgerichtig bei Volker Pfüller." stellt  Nils Kahlefendt fest. ("Leipziger Schule: Unterwegs in der Illustratoren-Szene der Buchstadt", Deutschlandfunk, 12.03.2016).

Volker Pfüller wurde 1939 in Leipzig geboren. Er studierte an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. 1990 wurde er als als Gastprofessor für Illustration an die GHK Kassel und 1991 Professor für Bühnenbild an die Kunsthochschule Berlin Weißensee berufen.

1997 erhielt er einen Ruf als Professor an die Leipziger Kunsthochschule: Dort übernahm Volker Pfüller die Klasse für Illustration, die er bis zur Emeritierung 2004 leitete. Bis heute ist er mit seiner Arbeit prägend für hervorragende Namen der deutschen Grafik- und Illustratoren-Szene. Seine besondere Liebe gilt dem Theater. Als Bühnenbilder und Kostümbildner hat er an vielen europäischen Opern- und Theaterhäusern gearbeitet.

Das Werk von Volker Pfüller entdecken: https://erdel-shop.de/kunstwerke/volker-pfueller

 

Zhao Bin wurde 1969 in Changsha geboren. 1997 - 2006 studierte er an der Kunstakademie in München bei Prof. Axel Kasseböhmer. Sein Abschlusswerk wurde mit 1. Preis der Laura und Lorenz Reibling - Kunststiftung und einer Einzelausstellung prämiert.

Charakteristisch für Zhao Bins Malerei ist die lustvolle Inszenierung der scheinbaren Idylle. Er erforscht die Mechanismen der medialen Selbstdarstellung. Für den Wunsch nach Individualität und Einzigartigkeit in der Massengesellschaft findet Zhao Bin ironisch liebevolle Metaphern. Die Künstlichkeit des medialen Surroundings ästhetisiert er in hochartifiziellen Landschaftsräumen.

Die kunstvolle Inszenierung des Alltags bringt Zhao Bin durch die Farbpalette und spiegelglatte Oberflächen zum Ausdruck. Er übersteigert damit die Ausdrucksformen der Filter der diversen Fotoapps und verweist auf die glattpolierten Oberflächen, auf denen jegliche Spuren von Singularität unsichtbar gemacht wurden.

Seine zahlreichen Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in China, USA und Europa sind in vielen Publikationen über ihn und auch in den zwei Monographien unseres Verlages über Zhao Bin dokumentiert.

Seit 2005 präsentiert der Dr. Erdel Verlag den Künstler regelmäßig in Ausstellungen.

Das Werk von Zhao Bin entdecken: https://erdel-shop.de/kunstwerke/zhao-bin

 

 

„Die Welt der Fehler ist die meine.“ Speziell Missverständnisse in Äußerungen und Wortverdrehungen haben es dem Maler Dirk Streitenfeld angetan. Seine Kunstwerke sind ein Spiel mit Motiven, Themen und Sprache. Und dem Betrachter. "Meine Kunst ist mir sehr ernst" sagt Streitenfeld, "obwohl, sie komisch ist."

Mit doppeltem Boden und ganz schwarzem Humor. Ein Reigen voller Wohl- und Misstöne. Komisch, subtil, skuril und oftmals völlig absurd. Ölmalerei vom Feinsten mit gut ausbalanciertem Witz.

Dirk Streitenfeld wurde 1944 in Eisenach geboren. Er studierte an der HfBK Kassel bei Prof. Hans Hillmann. Ab 1972 war er freiberuflich als Grafiker tätig. Seine Plakate und grafischen Arbeiten wurden international ausgestellt und prämiert.

Seit 2002 widmet sich Dirk Streitenfeld verstärkt der freien Malerei. Seine Bilder stecken voller Raffinessen im Detail. Mal überlagern sich räumliche Perspektiven, mal verbergen sich hinter landschaftlichen Mustern weitere Bildwelten. Immer sind es "Suchbilder", mit Mut zum Abgründigen.

Mehr >

Künstler im artspace Erdel & Schaulager

Öffnungszeiten

Auch wenn wir derzeit unsere Galerieräume nicht öffnen dürfen, sind wir telefonisch und per Mail gerne für Sie da.

Kontakt: 0941 - 70 21 94 und
Mobil 0170 - 31 80 748

Mail: wolf@erdel.de

Skype: wolf.erdel

Besuchen Sie auch unseren Kunst-Shop www.erdel-shop.de

Käufe und Lieferungen kontaktfrei möglich.

Click & Collect über unseren online-shop. Abholort: Schaulager, Am Schallern 4 nach Terminabsprache.

 

Wir freuen uns über Diskussion und Austausch. Folgen Sie uns gerne auch auf folgenden Kanälen:

artspace.erdel on instagramartspace.erdel on facebookyoutube-Kanal