Astrid Schröder

Astrid Schröder im Atelier 2020 Foto Wolf Erdel1962 geboren in Wilhelmshaven

1980 - 1984 Staatliche Akademie für das Graphische Gewerbe, München

1984 - 1991 Graphikerin in verschiedenen Werbeagenturen

1991 - 1997 Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Jürgen Reipka

1995 Meisterschülerin

1999 Diplom

seit 1997 freischaffend

seit 2005 Mitglied der Neuen Gruppe, Haus der Kunst München

Galerie artspace Erdel & SchaulagerEinen Überblick über das künstlerische Werk von Astrid Schröder finden Sie bei uns im Kunstshop: https://erdel-shop.de/astrid-schroeder

Preise und Stipendien

2009 Stipendium des Oberpfälzer Künstlerhauses, Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Schloss Plüschow

2000 Katalogförderung der LfA Bank Bayern

1999 Kulturförderpreis der Stadt Regensburg

1998 Kunstpreis für Künstler unter 40 Jahre Kunst - und Gewerbeverein, Regenburg

1998 Kulturfond Bayern, Atelierförderprogramm der Bayerischen Staatsregierung

1997 Debütantenpreis der Bayerischen Staatsregierung für Künstler und Publizisten

1995 Julius F. Neumüller Stipendium

1995 Stipendium des Oberpfälzer Künstlerhauses, Arbeitsaufenthalt im Virginia Center for the Creative Arts, USA.

1993 Stipendium der Bayerischen Staatsregierung für die Internationale Sommerakademie Salzburg, Studium bei Jim Dine

Kunst am Bau

"45 000"
Wandgemälde 2,58 m x 8,60 m / Keimfarbe und Dispersionsfarbe auf Wandputz im Schwurgerichtssaal des Landgerichts Regensburg, 2004

"Schwingungsfeld"
Wandgemälde 1,80 x 10,95 m, Acryl auf Papier auf Wand installiert im Alten Franziskanerkloster Landshut, 2010

"Luft"
Wandgemälde 4,00 x 4,00 m, Acryl auf Papier auf Wand installiert in der Sparkassenzentrale Regensburg, 2011

"Energiefeld"
Wandgemälde, 2,30 x 7,00 m, Keimfarbe und Acryl auf Wandputz im neuen Hörsaalgebäude der Technischen Fachhochschule Deggendorf, 2014

Ausstellungen (Auswahl)

"Notationen"
Astrid Schröder I Peter Dorn
Galerie Halle II, Alter Schlachthof Straubing (2019)

"Blackout"
eine Ausstellung von und mit Künstlern der NEUE GRUPPE München e.V
Halle 50, Domagk-Ateliers, München (2019)

Sammlung Konkrete Kunst // TRAFO - Kunstsammlung Jena
Kunstsammlung Jena, (2019)

"Aus Prinzip"
Waltraud Danzip | Monika Humm - Mechthild Lobisch | Christine Ott | Astrid Schröder
Sankt Anna Kapelle Passau (2017)

"Ordnung und Zufall –  Position R6"
Astrid Schröder in der Städtischen Galerie Regensburg (2017)

"open space"
Astrid Schröder und Hans Schüle
Stadtgalerie Kunstverein Markdorf e.V. (2016)

Rezensionen (Auswahl)

Claudia Böckel: "Die Linien geraten in Schwingung" in Mittelbayerische Zeitung, 2020

Port01 Regensburg, Kunstkarussell: "Strichlustig", 2020

Ines Kohl: "Reihungen in Serie" in: Straubinger Tagblatt, 2019

Gabriele Blachnik: "Künstlerinnen aus Prinzip" in: Passauer Neue Presse, 2017

Corinna Konzett: "Künstlerisches Wiedersehen" in: Schwäbische Zeitung, 2016

Gabriele Mayer: "Farben, Linien und ihr Zusammenspiel" in: Mittelbayerische Zeitung, 2015

Links

Weitere Literatur, Ausstellungsansichten und Rezensionen: https://www.astrid-schroeder-kunst.com/

Foto: Astrid Schröder im Atelier 2020 (Wolf Erdel)

Künstler im artspace Erdel & Schaulager

Öffnungszeiten

Wir sind Montag bis Freitag
von 11 bis 18 Uhr für Sie da!

artspace Erdel Fischmarkt 3
& Schaulager Am Schallern 4

Gerne auch nach Vereinbarung.
Kontakt: 0941 - 70 21 94 und
Mobil 0170 - 31 80 748

Skype: wolf.erdel

Besuchen Sie auch unseren Kunstshop www.erdel-shop.de

artspace.erdel on instagramartspace.erdel on facebook