Medienecho zu "Cuadros Salvajes - 4 Elemente - Die Struktur des Planeten"

Juan Fernando de Laiglesia | artspace Erdel 2018"Ein Wassertropfen voller Feuer" von Susanne Wolke, Der neue Tag, 25. Juli 2018

"Feuer, Wasser, Erde und Luft" von Claudia Böckel, Mittelbayerische Zeitung, 16. Juni 2018

"Zwei Zentner Kunst aus Galicien" von Rosi Thoma, Donau-Post, 14. Juni 2018

"Kunst, so kraftvoll wie das Feuer", Wochenblatt, 9. Juni 2018

"Die vier Grundelemente", Kulturjournal Juni 2018

https://www.regensburger-tagebuch.de/2018/06/juan-f-de-laiglesia-im-artspace-erdel.html

https://www.kult.de/zeitvertreib/die-kult-woche-ab-11-juni/150/14/1656837/

http://www.kulturportal-bayern.de/index.php?id=126

http://www.spanien-kultur.de/filter/AUSSTELLUNGEN/Ausstellung-Cuadros-salvajes-Die-Struktur-des-Planeten

Regensburger Tagebuch: Die Struktur des Planeten - Vernissage mit Performance als Auftakt zur neuen Themenveranstaltung - https://www.regensburger-tagebuch.de/2018/06/die-struktur-des-planeten-vernissage.html

Die Struktur des Planeten - Vernissage mit Performance

Die Struktur des Planeten - Vernissage mit Performance als Auftakt zur neuen Themenveranstaltung - (Regensburger Tagebuch) - https://www.regensburger-tagebuch.de/2018/06/die-struktur-des-planeten-vernissage.html

Sonntag, 24. Juni 2018: Regensburger Tagebuch (Peter Burkes): " Der Abend war die Auftaktveranstaltung zu einem Ausstellungszyklus zu den vier Elementen. Also "Feuer Wasser Erde Luft".  Im Rahmen der Auftaktveranstaltung beschäftigte sich Laiglesia  mit allen vier Elementen, während spätere Ausstellungen die einzelnen Elemente fokussieren - z.B. Renate Christin, im Herbst, mit dem Thema Wasser.

Der Ausstellungstitel ist:  4 Elemente: Die Struktur des Planeten.

Entsprechend wurden wir Besucher in der "aktiven Eröffnung" durch diese 4 Elemente geführt, nacheinander Bilder oder Skulpturen verhüllt oder enthüllt und von entsprechenden Texten begleitet".

laglesia 4ele expo

Foto: Peter Burkes

Peter Burkes: "Ich habe diese Aktion als eine "Art" Performance bezeichnet. Man darf  das Wort "Performance"  nicht wörtlich nehmen, denn das würde bedeuten, dass man eine Aktion als solche als Kunstobjekt präsentieren will"

 

Die Kunstakademie in Vigo - Ehrung von Juan Fernando de Laiglesia zum 20-jährigen Bestehen

La "fábrica de artistas" cumple 20 años

- Zum 20 jährigen Bestehen der Fakultät der bildenden Künste der Universität Vigo ehrt die Universität den ersten Dekan des Fakultät Juan Fernando de Laiglesia Gonzáles de Peredo. Zum vollständigen Artikel im Faro de Vigo.es geht es > hier.

Die moderne Kunst fängt an, eine permanente Überraschung zu sein

Faro de Vigo, 12.3. 2010:

"El arte contemporáneo empieza a ser una sorpresa permanente"

Im Faro de Vigo.es spricht Juan Fernando de Laiglesia über die Ausstellung "400 Monde ganz bewegt" und über das Erdel Verlag Teleskop. Zum vollständigen Artikel geht es > hier

Outstanding Exhibition: 400 Lunas ..

Kulturjournal Regensburg: "This summer, the exhibition room Erdel at Fisch Market 3, stands out beside the numerous small galleries and big museums of the city, with the exhibition 400 lunas emocianadas ... " Herzlichen Dank für den Artikel, so eine Aufmunterung kann jeder Galerist in diesen Zeiten gut gebrauchen! Der nicht nur künstlerisch, sondern auch astronomiegeschichtlich fundierte Artikel findet sich in der derzeitigen Printausgabe.

Presse-Echo zu "Werkstatt des Weltenschöpfers" 2013

"Die Welt ein Puzzle, der Mensch ein Rätsel:"

Juan Fernando de Laiglesia hinter "Gran flujo simultáneo"
(Foto: Dr. Erdel Verlag)

... schreibt Helmut Hein über die Ausstellungseröffnung am 5.7.2013, und: "Juan Fernando de Laiglesia scheint sich als Landvermesser wohlzufühlen. Gib mir einen Punkt – und ich gebe dir den Rest, könnte die Devise seiner Kunst lauten. [...] Den Weltenschöpfer Juan Fernando de Laiglesia interessiert aber etwas anderes: wie aus dem ganz Kleinen das ganz Große entsteht. Die Welt ein Puzzle. Der Mensch ein Rätsel. Die Bilder, die dabei entstehen, haben etwas Archaisches." Quelle: Dr. Helmut Hein, Mittelbayerische Zeitung vom 8. 7.2013.

> zum Artikel von Dr. Helmut Hein in der Mittelbayerischen Zeitung vom 8. Juli 2013

> Kulturabteilung der spanischen Botschaft in Berlin

Presse - Echo zur Ausstellung "400 Lunas emocionadas"

Mittelbayerische Zeitung am 16.6.09: 400 bewegte Monde

" Eine künstlerische Exploration des Sternenhimmels mit Skulpturen, Zeichnungen und Objekten ...." > zum Bericht

Mittelbayerische Zeitung am 22.6.09: Eine Tortilla für Kepler – gezaubert von einem Faun (Dr. Hemut Hein)

" ... eine innig ironische erinnerungs- und erkenntniskritische Raum-Installation, die, vertrackt und mit einem Lächeln, die Geschichte der Weltbild-Revolutionen Revue passieren lässt ... " > zum Bericht

Faro de Vigo, 12. März 2010: "El arte contemporáneo empieza a ser una sorpresa permanente" - "Diese Ausstellung wurde in Deutschland geboren ..." > zum vollständigen Artikel

Seite 1 von 2

Künstler im artspace Erdel

Anmeldung Newsletter

Wenn Sie gerne Informationen über Ausstellungen, Aktivitäten und aktuelle Angebote im Artspace Erdel per E-Mail erhalten möchten, können Sie sich hierfür registrieren. Bitte stimmen Sie vorab der Verwendung von Cookies zu, indem Sie am Ende der Seite auf "I agree" klicken.

Die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Aktuell sind 137 Gäste und keine Mitglieder online