Zhao Bin: Paintings in transition

Ausstellung am Thomas J. Dodd Research Center

January 20 - March 10, 2018

Public Reception

Thursday, March 1, 2018
3:00 p.m. - 5:00 p.m.

Dodd Center Lobby

Zhao Bin (b. 1969), winner of the 2006 Laura and Lorenz Reibling Award of the Foundation of the Academy of Fine Arts in Munich, has exhibited broadly in Germany and China. His works synthesize Chinese bodies of thought with western techniques of oil painting. The result is a playful, yet unnerving commentary on contemporary Chinese life.

This exhibit is hosted at the Dodd Center courtesy of the Laura and Lorenz Reibling, who have generously loaned the paintings from their private collection.

More information: https://thedoddcenter.uconn.edu

Zhao Bin: Breite Beachtung am Regensburger Galerienabend 2017

Zhao Bin | Artspace ErdelSeit rund 20 Jahren bietet der Regensburger Galerienabend Kunstfreunden die Chance, bei einem relaxten Bummel Kunst unterschiedlichster Genres und Stilrichtungen zu studieren und sich bei einem Glas Wein auszutauschen.

2017 präsentierte sich der Artspace Erdel mit einer Solo Show des chinesischen Künstlers Zhao Bin. Der Schwerpunkt der Ausstellung lag auf neuen Arbeiten, die während des Künstleraufenthalts in Augsburg im Sommer 2017 entstanden sind.

Lustvolle Inszenierung der scheinbaren Idylle

Fünf großformatige Arbeiten aus der Serie "Lustvoller Panda". Mit dieser Serie führt Zhao Bin die Erforschung der Mechanismen der medialen Selbstdarstellung konsequent fort. Für den Wunsch nach Individualität und Einzigartigkeit in der Massengesellschaft findet Zhao Bin ironisch liebevolle Metaphern. Die Künstlichkeit des medialen Surroundings ästhetisiert er in hochartifiziellen Landschaftsräumen.

Zhao Bin | Artspace Erdel

Die Inszenierung des Alltags bringt Zhao Bin durch die Farbpalette und spiegelglatte Oberflächen zum Ausdruck. Er übersteigert damit die Ausdrucksformen der Filter der diversen Fotoapps und verweist auf die glattpolierten Oberflächen, auf denen jegliche Spuren von Singularität unsichtbar gemacht wurden.

Die Bildmotive zeigen Frauen beim Sonnenbaden, beim selbstvergessenen Spiel mit dem Smart Phone, den Blick aus dem Hotelzimmer auf ein romantisches Bergpanorama. Die ganz normale Auszeit der Mittelklasse. Immer mit dabei, der Panda, der mit Pinsel oder Smart Phone die Szenerien festhält und den Schein der Idylle stört.

Verstörende Verlockung

Nichts ist harmlos. Nichts ist wie es scheint. Nicht bei Zhao Bin. Er versteht es meisterhaft, den Betrachter wohlgemut in seine Bildwelten zu locken. Die Farben versprechen Freude. Die Bildmotive Verlockung. Doch wehe dem, der nicht wachsam ist. Schnell bewegt man sich mit auf dünnem Eis. So nimmt es nicht Wunder, dass sich das kunstsinnige Publikum schnell in Interpretationen verstrickte und dabei diebischen Spaß hatte.

Die Werke sind bis 13. Oktober im Artspace Erdel, Fischmarkt 3 ausgestellt. Ab 16. Oktober 2017 können sie jederzeit nach Vereinbarung im Schaulager des Dr. Erdel Verlags am Schallern 4 besichtigt werden.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fotos: Antonia Kienberger

Zhao Bin: Serie VIP

Zhao Bin: VIP
Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2015

Zhao Bin: VIP
Öl auf Leinwand, 130 x 180 cm, 2015

Zhao Bin: VIP
Öl auf Leinwand, 100 x 120 cm, 2015

Zhao Bin: Neuer Werkzyklus

Wer ist Lobin Kohl?


Zhao Bin: "Lobin Kohl I"
Öl auf Leinwand, 90 x 130 cm, 2015
7.400 Euro

Die Bilderserie "Lobin Kohl" ist ein neuer Schritt in der künstlerischen Entwicklung des chinesischen Künstlers Zhao Bin. Der abgeschlossene Werkzyklus besteht aus zwei Tafelbildern und drei auf Holz gearbeiteten Bildern. Er entstand während eines mehrmonatigen Aufenthalts in München im Jahr 2015. Diese Arbeit ist innerhalb seines Œuvres herausragend.

Mehr über Lobin Kohl erfahren Sie auf: http://www.erdel-shop.de/malerei/zhao-bin/lobin-kohl


Zhao Bin: "Lobin Kohl II"
Öl auf Leinwand, 90 x 130 cm, 2015
7.400 Euro

Immer wieder eruiert Zhao Bin den kulturellen Austausch zwischen dem europäischen Abendland und seiner Heimat China. In dieser Serie konzentriert sich Zhao Bin auf die Oberflächlichkeit des interkulturellen Dialogs. Lediglich die Hülle der Dinge dringen in den chinesischen Lebensraum ein. Gleich Statussymbolen für gehobenen Lifestyle. Die Protagonisten bleiben farblos. Ebenso die Bibliothek mit der Zurschaustellung einer elitären Beschäftigung mit der Kunst. Im starken Kontrast hierzu stehen der farbkräftige Gummibaum und die blutrote Zunge des Schoßhündchens.

Mehr Details sehen Sie auf: http://www.erdel-shop.de/malerei/zhao-bin/lobinkohl

Dongwuan Museum kauft Arbeiten von Zhao Bin

Für alle Fans von Zhao Bin und Freunde der chinesischen Kunst und Kultur ein besonderer Genuss.

Aufgenommen im Dongwuan Museum, Provinz Hunan, China 2015. Ab Minute 3:30 wird auch Deutsch gesprochen:)

 

Zhao Bin: Dongwuan Museum

Master Bin: Museumsreife

Zhao Bin

Zwei Arbeiten von Zhao Bin aus der Serie Master Bin wurden im Herbst 2015 vom Dongwuan Museum für die Sammlung angekauft.

Vorausgegangen war eine Gruppenausstellung zehn chinesischer Maler aus zwei Provinzen. Fünf Künstler aus der Provinz Hunan und fünf aus Guangdong präsentierten eine Auswahl ihrer Arbeiten.

11 Arbeiten aus der Serie Master Bin sind bei uns in der Galerie - Ausstellungsraum Fischmarkt 3 und im Kunstshop Galerie Dr. Erdel präsent.

Möchten Sie gerne mehr über die Arbeiten Zhao Bins erfahren?
Rufen Sie uns an: 0941 - 702194.

Künstler im Artspace Erdel

Wer ist online?

Aktuell sind 614 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Wenn Sie gerne Informationen über Ausstellungen, Aktivitäten und aktuelle Angebote im Artspace Erdel per E-Mail erhalten möchten, können Sie sich hierfür registrieren. Bitte stimmen Sie vorab der Verwendung von Cookies zu, indem Sie am Ende der Seite auf "I agree" klicken.

Die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.