Lapsus calami: Error es bien 0

Juan Fernando de Laiglesia: Lapsus Calami 2020

40 Jahre ist es nun schon her, seit an der Universität von Vigo der Studiengang der Schönen Künste eingerichtet wurde.  2020 wurde eine neue, jährlich erscheinende Reihe ins Leben gerufen: Lapsus Calami. Die neue Publikation richtet sich an professionelle Künstlerinnen und Künstler, Kuratoren, Kunstkritiker und auch an das interessierte Publikum.

Die Reihe ist bilderreich ausgestattet und möchte umfangreich über das zeitgenössische Kunstschaffen informieren, Gedankenansätze bringen und zur Diskussion anregen. Mit Beiträgen von 50 Autoren: Kunstproduzenten, Kunstvermittlern und natürlich auch von Künstlerinnen und Künstlern.

Für den ersten Band 0 zeichnet Juan Fernando de Laiglesia als Herausgeber verantwortlich. Er trägt den Titel: Fehler sind gut.

Der Band ist in fünf Großkapitel untergliedert: PUA: Akademisches Denken. VERTEBRADOS: Grafik, IN/OUT: Künstler- und Expertengespräche, UN BORDE: Bildhauerei, QUIZAS: Kunstkritik

208 Seiten, 25 Euro, ISBN: 978-84-8158-872-9

Blick ins Buch:

 

Lapsus calamis oder „Schreibfehler“ ist der theoretische Rahmen, der die Nummer 0 der neuen Zeitschrift der Fakultät der Schönen Künste in den Mittelpunkt stellt, die im Mai 2021 im Museum für zeitgenössische Kunst von Vigo, Marco, in einer Veranstaltung von Professor Emeritus Juan Fernando de Laiglesia, Professor Nono Bandera und Direktor des Veröffentlichungsdienstes der Universität, Jorge Luis Bueno, präsentiert wurde.

Diese im Jahresrhythmus herausgegebene Publikation umfasst grafische und textliche Arbeiten von Lehrenden, Studierenden und Fachleuten und ist die Premiere des Verlagslabels 'Error es Bien', das innerhalb der Fakultät selbst entstanden ist. Außerdem fällt die Ausgabe des Jahrbuchs mit dem 40. Jahrestag der Präsenz der Künste im spanischen Universitätskontext zusammen, wie von De Laiglesia, Direktor der Zeitschrift, erklärt wurde. Im Redaktionsausschuss sind neben Bandera und De Laiglesia die Lehrer Chelo Matesanz, Anne Heyvaert, Marcos Dopico, Xoán Anleo und Marcos Covelo.

Fehler als Tugend

Die Fakultät für Bildende Künste hat 2018 ein Riso SF9350 Gerät erworben, ein Hybrid aus Siebdruck und Fotokopierer, der unregelmäßige Ergebnisse erzielt. Laut Nono Bandera, Chefredakteur der Publikation und Professor am Institut für Zeichnen, veranlassten die Möglichkeiten der Selbstveröffentlichung, die die Risographie bietet, mehrere Fakultätsmitglieder dazu, "eine jährliche Publikation mit eigenen Mitteln zu entwerfen, die sich von der wissenschaftlichen und akademischen unterschied" und wo das Bild und der papierähnliche Träger einen grundlegenden Protagonismus hatten“.

Bandera erklärt, dass jedes der 300 Exemplare des "Jahrbuchs / Werks" aufgrund der Variabilität der "Tintenmenge und -sättigung" des Kopierers unterschiedlich ist und in diesem Sinne "der Fehler in der gesamten Ausgabe vorhanden ist". Die Organisatoren sahen in dem Mangel eine Tugend und wollten die Originalität der Drucke betonen, eine Sache, "die sie zu einem grafischen Werk macht". In ähnlicher Weise gibt der Fehler dem Verlagslabel Error es Bien, das sie vor einigen Monaten ins Leben gerufen haben, seinen Namen und ist das Thema dieses neuen Jahrbuchs.

Neben den formalen Merkmalen des Riso SF9350 betont Nono Bandera, dass dieses Gerät „mit Tinten auf Sojabasis druckt und keine flüchtigen Lösungsmittel enthält, also ein umweltfreundliches Verfahren ist und keine Tintenabfälle oder Einweg-Aluminiumplatten wie kein Versatz“.

Ein "Self-Publishing", das eine Vielzahl von Disziplinen abdeckt

Nummer 0 des Jahrbuchs / Werks hat die Abschnitte PUNA, WIRTEBRATES, IN / OUT und UN BORDE. Im ersten Teil präsentiert das Magazin kurze Artikel zum Thema der Publikation, Lapsus cálami, und enthält Schriften der Lehrer Juan Luis Moraza, Mª José Fabello, Elena Lapeña und Román Corbato. Almudena Fernández, ebenfalls Dozentin für Bildende Kunst, spricht auf den Seiten IN / OUT mit Absolventin Isabel Flores, während Ignacio Pérez-Jofre, Juan Carlos Román und Juan Loeck Essaytexte in der Rubrik UN BORDE liefern. VERTEBRADOS ist eine "Galerie unvorhergesehener Grafiken", in der Bilder von Studenten und Absolventen vorgestellt werden.

Die teilnehmenden Autoren der Ausgabe 0 wurden durch eine öffentliche Ausschreibung ausgewählt, wobei ein Peer-Review-Verfahren von einem wissenschaftlichen Komitee aus mehr als 60 Lehrern und Fachleuten aus der Kunstwelt bewertet wurde. Von den 300 gedruckten Exemplaren wird der Publikationsdienst von UVigo 150 Exemplare in Buchhandlungen verkaufen, während der Rest für Mitarbeiter, für verschiedene Bibliotheken der Fakultäten für bildende Kunst und für Kunstzentren bestimmt ist.

Ausgabe 2021 und nächste Präsentation in Pontevedra

Während der Vorstellung der Nummer 0 nutzten De Laiglesia und Bandera gestern die Gelegenheit, um weitere Projekte des Labels Error es bien zu präsentieren, das gerade Desbordamentos veröffentlicht hat, ein Editorial mit Interviews mit Künstlern, die an der Fakultät studiert haben. Ebenso verbreiteten die Lehrenden den Aufruf zur Nummer 1 des Jahrbuchs / Werks, der bereits für interessierte Künstler, Forscher und Fachleute offen ist, ihre Vorschläge einzureichen. Alle Teilnahmen müssen in jedem Fall einen Bezug zum Thema „gute Fehler“ haben.

Die Termine der Präsentationen dieser neuen Publikation der Fakultät der Schönen Künste begann am 12. dieses Monats in Santiago im Galizischen Zentrum für zeitgenössische Kunst, CGAC, und wird am 21. Mai in der Pontevedra Foundation Rosón de Arte Contemporáneo, RAC fortgesetzt.

Und hier kommen die Macher selbst zu Wort:

Künstler im artspace Erdel & Schaulager

Freude an Bildern | Kunst-Shop Erdel

Anmeldung Newsletter

Herzlich willkommen! Für freuen uns über Ihr Interesse an unserem Newsletter. Per Mail möchten wir Sie über Neuigkeiten im artspace und Schaulager informieren! Gleichzeitig erhalten Sie dann automatisch Einladungen zu allen unseren Vernissagen. Zur ersten Anmeldung ist es notwendig, vorher die Verwendung von Cookies in dem Block am Seitenende unten (artipool) zuzulassen Dann tippen Sie auf den Link "registrieren".

Angemeldet bleiben

Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt verschlüsselt. Die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online