Pressetext Volker Pfüller: Alles Theater! 25. April - 6. Juni 2018 im artspace Erdel Regensburg

Regensburg, 16. April 2018

Alles Theater! Original-Theaterplakate von Volker Pfüller im artspace Erdel Regensburg 25. April – 6. Juni 2018

Der Grafiker und Illustrator Volker Pfüller (*1939 in Leipzig) war in der DDR ein Star und im Westen hoch gefragt. Seine Theaterplakate, Kostümentwürfe und Bühnenbilder für die Münchner Kammerspiele oder das Deutsche Theater in Berlin sind legendär.

Vom 25. April bis zum 6. Juni 2018 sind im artspace Erdel in Regensburg Original-Theaterplakate aus den Jahren 1977-1990 ausgestellt.

Meisterwerke ihres Genres

Die Ausstellung „Alles Theater! “ zeigt berühmt gewordene Theaterplakate, die direkt aus dem Atelier von Volker Pfüller stammen. Die Theaterplakate sind als Originalgrafiken direkt von der Folie mit Sonderfarben gedruckt und handsigniert. Zwei besondere Raritäten: Theaterplakate, die direkt auf die Druckplatte gezeichnet wurden.  

„Flächen, die die Welt bedeuten“ betitelte René Grohnert, Leiter des Deutschen Plakatmuseums im Museum Folkwang, die Ausstellung mit den Theaterplakaten von Volker Pfüller im Jahr 2011. Die Fläche wird zur Bühne, die Figuren zeigen Charakter, Szenen werden plastisch. Meisterwerke ihres Genres.

Volker Pfüller knüpft formal an das Starplakat an. Der Schauspieler in seiner Rolle ist eines der zentralen Themen seiner Plakatgestaltung, besonders als Ausdruck der jeweiligen Zeit und der sozialen Umgebung. Die Arbeiten Volker Pfüllers bestechen durch das Zeichnerische, die Farbbrillanz und seinen unverwechselbaren Strich.

Illustration eines Zeitabschnitts deutscher Theatergeschichte

Die Arbeiten von Volker Pfüller sind eine Reise durch die Theatergeschichte großer Häuser und die Arbeit renommierter Regisseure der letzten 40 Jahre der Bundesrepublik und der ehemaligen DDR. Volker Pfüllers erster großer Auftraggeber war das Deutsche Theater in Berlin. Hier erlebte er seinen Durchbruch mit dem Bühnenbild zu Dantons Tod (1982) in der Inszenierung von Alexander Lang. Von hoher Sensibilität und großer emotionalen Kraft sind auch seine Arbeiten für die Münchner Kammerspiele, wo er meist mit Hans-Joachim Ruckhäberle zusammenarbeitete.

Volker Pfüller arbeitete in mehr als 50 Inszenierungen als Szenograph mit vielen bedeutenden Regisseuren, darunter Adolf Dresen, Dieter Dorn, Alexander Lang, Thomas Langhoff und Alexander Stillmark am Deutschen Theater Berlin, an der Volksbühne und am Schiller-Theater der Hauptstadt, an den Münchner Kammerspielen, am Münchner Volkstheater, am Thalia Theater Hamburg, an der Staatsoper Stuttgart, am Theater Heilbronn, am Landestheater Linz, an der New Israeli Opera Tel Aviv und beim Maggio Musicale Fiorentino (Italien).

Gravitationspunkt der deutschen Grafikelite

Die Nachwendejahre stellten keinen Bruch in seiner Biographie dar. 1991 kam er als Gastprofessor für Illustration an die GHK in Kassel. 1991 folgte der Ruf an die Kunsthochschule Berlin Weißensee, wo er die Leitung der Abteilung Bühnenbild innehatte. 1997 übernahm er die Klasse für Buchkunst und Gestaltung in Leipzig. Ein Glücksfall. Viele seiner SchülerInnen gehören heute zur Elite der deutschen Grafikszene. Bei Volker Pfüller studierten u.a.: Anke Feuchtenberger, Kitty Kahane, Henning Wagenbreth, Atak, Thomas Müller, Kattrin Michel, Christoph Feist, Gerda Raidt, Katrin Stangl, Philipp Stölzl.

Volker Pfüller lebt in Berlin, arbeitet nach wie vor für Theaterhäuser, schreibt und illustriert und widmet sich wieder verstärkt der freien künstlerischen Arbeit.  

Das beigefügte Bildmaterial dürfen Sie gerne honorarfrei verwenden. Weiteres Bildmaterial zur Volker Pfüllers Arbeiten schicke ich Ihnen gerne zu.
Weitere Informationen zu Leben und Werk von Volker Pfüller finden Sie auf: https://erdel.de/index.php/vp-werk/vp-leben-und-werk

Dauer der Ausstellung
25. April – 6. Juni 2018

Öffnungszeiten artspace Erdel
Mi - Do 16 - 19 Uhr
Gerne auch nach Vereinbarung. Tel.: 0941/ 70 21 94
Fischmarkt 3 | 93047 Regensburg | www.erdel.de

Über eine Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Wir sind gerne für Sie da und zwar im:

artspace Erdel Fischmarkt 3
Mittwoch & Freitag 16:00 - 19:00 Uhr

& Schaulager Am Schallern 4
Jeden Werktag nach Absprache

20 Meter vom Fischmarkt entfernt.
Damit Ihr geschätzter Besuch nicht durch unsere gelegentlich betriebsbedingte Abwesenheit misslingt, empfehlen wir eventuell Anmeldung:

Kurzes Mail oder Anruf genügt: wolf@erdel.de bzw. 0941-702194 oder

mobil 0170-3180748 Dr. Wolf Erdel oder

skype: wolf.erdel

Besuchen Sie auch unseren Online-Kunstshop
www.erdel-shop.de